Gemeinsame Kraftanstrengung für Veränderungen

Auf die Gesundheitspolitik und das Gesundheitssystem effektiv Einfluss zu nehmen bedeutet eine große Kraftanstrengung: Sie erfordert koordiniertes Handeln zwischen den verschiedenen Selbsthilfeorganisationen, gezielte Schnittstellenarbeit und Fachwissen. Das Netz der mehr als 130 Mitgliedsorganisationen arbeitet Hand in Hand.

ACHSE-Stellungnahmen

Revision des EU-Gesetzes zu Arzneimitteln für Kinder und Seltene Erkrankungen, Positionspapier ACHSE an Inception Impact Assessment (IIA)
Versorgungsdefizite Corona Brief, Zur Lage der 4 Mio. Menschen mit chronischen seltenen Erkrankungen in Deutschland in Zeiten der Corona-Pandemie - Offener Brief vom 08. April 2020
Coronavirus-Impfverordnung, Stellungnahme der ACHSE e.V. (1) zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit für eine Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Impfverordnung - CoronaImpfV) - 07. Dezember 2020
Digitale Versorgung und Pflege - Modernisierungs-Gesetz, Stellungnahme der ACHSE e.V. (1) zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit für ein Gesetz zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (Digitale Versorgung und Pflege – Modernisierungs-Gesetz - DVPMG) - 04.Dezember 2020
COVID-19: Impfung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen und ihre Angehörigen, Brief der ACHSE an die Ständige Impfkommission, den deutschen Ethikrat sowie an die Nationale Akademie der Wissenschaften - 19. November 2020
Ressourcenmangel Kontext COVID-19, Stellungnahme der ACHSE e.V. (1) zur Frage, wie Entscheidungen über die Zuteilung von Ressourcen in der Notfall- und der Intensivmedizin im Kontext der COVID-19-Pandemie getroffen werden können. Zur Diskussion anlässlich des Papiers der DIVI, der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin vom 25. März 2020 - 6. April 2020
Solidarität Kontext Coronavirus, Aufruf zur gegenseitigen Rücksichtnahme im Kontext von Corona (SARS-CoV-2, Covid-19) - Stellungnahme 13.03.2020
Härtefallregelung für Zolgensma, ACHSE fühlt mit allen betroffenen Eltern - 11. Februar 2020
RISG, Stellungnahme der ACHSE zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Rehabilitation und intensivpflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung des Bundesministeriums für Gesundheit - 20. August 2019
Petition des Mukoviszidose e.V. an den Bayerischen Landtag, Forderung: Versorgung von Erwachsenen ist sicherzustellen - 04. Juli 2019
Änderung des Verfahrens zur Verausgabung der Selbsthilfeförderung, Betrifft: Änderungsantrag 4 der Fraktionen der CDU/CSU und SPD - Stellungnahme 05. Februar 2019
Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung, Stellungnahme der ACHSE e.V.(1) zum Entwurf eines Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) (2) des Bundesministerium der Gesundheit, insbesondere bezüglich der Bestimmungen, die die sogenannten „Orphan Drugs" betreffen - 14. Dezember 2018
EU-Vorschlag gemeinsames HTA, Stellungnahme ACHSE e.V. (1) zur vorgeschlagenen Verordnung (2) des Europäischen Parlaments und des Rates zum Health Technology Assessment sowie zur Änderung der Richtlinie 2011/24/EU über die Ausübung der Patientenrechte in der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung (3) - 01. August 2018
ACHSE unterstützt Kritik zum Erhalt der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege,
Krankenhausstrukturgesetz,
GKV-Versorgungsstärkungsgesetz, Stellungnahme der ACHSE e.V. zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz – GKV-VSG) - 04. März 2015
AMNOG , Stellungnahme der ACHSE zu einem Änderungsentwurf der Fraktionen von CDU/ CSU und FDP zu einem Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes in der gesetzlichen Krankenversicherung (AMNOG) - 08. Oktober 2010
ACHSE kritisiert GBA, Aufnahme in Katalog nach § 116b SGB V abgelehnt
ACHSE fordert Nationalen Aktionsplan (Reaktion auf BMG-Studie 2009),

Gremienarbeit koordiniert durch die BAG SELBSTHILFE

Patientenvertreter im G-BA

Gesundheitspolitik wird in verschiedenen politischen Gremien gestaltet. Der Gemeinsame Bundesausschuss spielt dabei eine zentrale Rolle. Er ist das oberste Beschlussgremium der gemeinsamen Selbstverwaltung der Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser und Krankenkassen in Deutschland. Er bestimmt in Form von Richtlinien den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für mehr als 70 Millionen Versicherte und legt damit fest, welche Leistungen der medizinischen Versorgung von der GKV erstattet werden. Die ACHSE hält den Kontakt zu verschiedenen Vertretern, um hier zeitnah die Interessen unserer Mitglieder einzubringen. Koordiniert wird der Austausch über die BAG SELBSTHILFE. Die BAG SELBSTHILFE ist hier als Vertreterin der gesundheitlichen Selbsthilfe die wichtigste Kraft, auf deren Arbeit die ACHSE aufbaut.

Kontakt

Mirjam Mann, LL.M.

Geschäftsführerin
+49-30-33 00 708-0
liamE

Wir seltenen bitten um Aufmerksamkeit

Spenden Sie jetzt!