Gemeinsame Kraftanstrengung für Veränderungen

Auf die Gesundheitspolitik und das Gesundheitssystem effektiv Einfluss zu nehmen bedeutet eine große Kraftanstrengung: Sie erfordert koordiniertes Handeln zwischen den verschiedenen Selbsthilfeorganisationen, gezielte Schnittstellenarbeit und Fachwissen.

ACHSE beobachtet aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen genau. Angesichts der Vielzahl der spezifischen Themen, stellt uns das vor eine große Herausforderung. Hier ist ACHSE auf die breite Unterstützung aus den eigenen Reihen angewiesen: Das ganze Netz der mehr als 120 Mitgliedsorganisationen muss ständig aufmerksam und aktiv sein.

ACHSE-Stellungnahmen

Gremienarbeit koordiniert durch die BAG SELBSTHILFE

Patientenvertreter im G-BA

Gesundheitspolitik wird in verschiedenen politischen Gremien gestaltet. Der Gemeinsame Bundesausschuss spielt dabei eine zentrale Rolle. Er ist das oberste Beschlussgremium der gemeinsamen Selbstverwaltung der Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser und Krankenkassen in Deutschland. Er bestimmt in Form von Richtlinien den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für mehr als 70 Millionen Versicherte und legt damit fest, welche Leistungen der medizinischen Versorgung von der GKV erstattet werden. Die ACHSE hält den Kontakt zu verschiedenen Vertretern, um hier zeitnah die Interessen unserer Mitglieder einzubringen. Koordiniert wird der Austausch über die BAG SELBSTHILFE. Die BAG SELBSTHILFE ist hier als Vertreterin der gesundheitlichen Selbsthilfe die wichtigste Kraft, auf deren Arbeit die ACHSE aufbaut.

Kontakt

Mirjam Mann, LL.M.

Geschäftsführerin
+49-30-33 00 708-0
liamE

Helfen Sie Josephine und den anderen "Waisen der Medizin"

Spenden Sie jetzt!