"Seltene Gelegenheiten" meistbietend unter den Hammer gebracht

ACHSE-Auktion zugunsten der Waisen der Medizin im Spiegelsaal von Clärchens Ballhaus in Berlin fand großen Anklang beim Publikum
Die Schirmherrin der ACHSE, Eva Luise Köhler, fand nicht nur eindringliche Worte für das Schicksal der Waisen der Medizin, sie bat die Anwesenden auch, heute ihr Herz und ihr Portemonnaie zu öffnen.

Am Donnerstagabend, 19. Oktober 2017, brachte die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. im Spiegelsaal von Clärchens Ballhaus in Berlin zugunsten ihrer Arbeit für die Waisen der Medizin „Seltene Gelegenheiten" unter den Hammer. Nach drei Jahren Pause lockte die exklusive Benefiz-Auktion mit Gala-Dinner rund 130 illustre Gäste.

Über 25 Prominente aus Kunst, Politik, Medien, Sport und Wirtschaft stellten sich, ihre Zeit oder ihre Kunst für die Auktion der „Seltenen Gelegenheiten" zur Verfügung. Viele von ihnen zählten zu den Gästen bei der besonderen Benefizveranstaltung mit Gala-Dinner in dem geschichtsträchtigen Spiegelsaal von Clärchens Ballhaus. Darunter Künstler wie Hubertus Hamm, Helge Leiberg, Christopher Lehmpfuhl, Matthias Koeppel, Hans Peter Adamski, Michael Schackwitz und der Rechtsanwalt und ehemalige Politiker Dr. Lothar de Maizière, der Philosoph Wilhelm Schmid, die Schauspielerin Ursula Karven, die Galeristen Alfred Kornfeld, Michael Schultz, Markus Deschler, Michael Schmalfuß und Till Breckner.

Professor Peter Raue – Rechtsanwalt, Kunstkenner und ACHSE-Freund, führte zum wie-derholten Mal durch die Auktion und entlockte den Gästen Höchstgebote. Und wo sonst wäre eine Kaffeestunde mit Apfelkuchen mit und im Domizil der Theaterlegende Claus Peymann, der Besuch eines Hertha-Spiels mit Bundesaußenminister und Fußballfan Sigmar Gabriel, eine Reise mit Ulrich Tukur durch seine Lieblingscafés in Venedig zu erwerben gewesen? Wo zugleich ein so vielseitiges Spektrum an Kunst – mit Werken von Karl Otto Götz, Markus Lüpertz, Norbert Bisky, Cornelia Schleime uvm. zu ersteigern gewesen? Der rbb-Moderator und ACHSE-Freund, Ulli Zelle, sorgte für einen kurzweiligen, unvergesslichen Abend.

Die Schirmherrin der ACHSE, Eva Luise Köhler, wies in ihrer Eröffnungsrede einmal mehr auf die Situation von Menschen mit Seltenen Erkrankungen hin – in Deutschland sind es rund 4 Millionen. Dr. Jörg Richstein, Vorsitzender der ACHSE und selbst Vater eines Sohnes mit einer durch einen seltenen Gendefekt hervorgerufenen geistigen Behinderung betonte wie wichtig Abende wie dieser seien, "an denen Menschen zusammenkommen, um etwas zu bewegen, um zu helfen."

Wir danken allen Sponsoren, Freunden, Gästen...für ihr Engagement und dafür, dass sie die Waisen der Medizin unterstützt haben und weiterhin unterstützen!

Seltene Gelegenheiten Auswahl

Norbert Bisky - Flug nach Paraisopolis
Jörn Grothkopp - Tanzende Kois
Ingrid Klimke - Die beste Freundin von Butts Abraxxas, Sleep Late, Robinson's Concord und Windfall
Michael Schackwitz - Three Lemons
Markus Lanz - Sein Name ist Programm
Donata Wenders - Francesca
Klaus Brinkbäumer - Chefredakteur vom Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE
Helge Leiberg - Das Leben als Tanz

Kontakt

Saskia de Vries

Leiterin Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit
+49-30-3300708-28
liamE