Zurück

Netzwerk Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen e.V.

Erkrankungen der Hypophyse oder der Nebenniere werden oft wegen der uncharakteristischen Beschwerden und des langsamen Verlaufes zu spät diagnostiziert und behandelt.Vielfach ist eine lebenslange Hormonbehandlung notwendig. Zu den Erkrankungen, mit denen sich das Netzwerk beschäftigt, gehören MEN 1 (Multiple Endokrine Neoplasie), Morbus Cushing, Prolaktinome, Akromegalie,hormoninaktive Hypophysenadenome, der Diabetes insipidus, der Morbus Addison sowie die Hypophyseninsuffizienz mit Mangel an Cortisol, Schilddrüsenhormonen, Geschlechtshormonen und Wachstumshormonen. Ebenfalls enthalten sind Nebennierenerkrankungen wie Hyper und Hypopaldosteronismus, Phäochromozytom und sekundäre Nebennierenrindeninsuffizienz. Prävalenz: bei Orphanet für Akromegalie 1-9/100
Der Verein wurde 1994 gegründet und hat mittlerweile ca. 2400 Mitglieder und 29 verschiedene Regionalgruppen. Zweimal jährlich bringt der Verein die Verbandszeitschrift “GLANDULA” heraus, einmal jährlich
das Magazin “GLANDULINCHEN” für Kinder. Außerdem verschiedene informative Broschüren für Betroffene.
http://www.glandula-online.de