04.06.2013 -

Bonner Kinder-Augen-Krebs-Stiftung erhält ACHSE ● Central Versorgungspreis 2013

  • Projekt „Weiß sehen“ der Kinder-Augen-Krebs-Stiftung ausgezeichnet
  • Ziel des Projekts ist eine bessere Früherkennung von Kinderaugenkrebs
  • Der Versorgungspreis ist mit 10.000 Euro dotiert
  • Die Verleihung findet am 29. Juni 2013 in Düsseldorf statt
  • Insgesamt hatten sich 37 Institutionen mit ihren Projekten um den Versorgungspreis beworben.

Der Preis ist für unser Projekt ein ganz wichtiger Multiplikator, denn es geht darum, hinzuschauen“, so Monika und Gregor König, Gründer der Kinder-Augen-Krebs-Stiftung (KAKS). „Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie schnell die Symptome für Kinderaugen-krebs von Eltern und Ärzten übersehen werden können. Genau hier setzen wir mit unse-rem Projekt ‚Weiß Sehen’ an und machen Kinderärzte und Eltern mit Informationsmateri-al und Plakaten auf die Erkrankung aufmerksam. Denn je früher die Diagnose gestellt wird, desto besser sind die Heilungschancen.“ Für die wissenschaftliche Untermauerung und Optimierung der Früherkennung finanziert die KAKS zudem eine Studie am Universi-tätsklinikum Essen.

Schätzungsweise 40-60 Kinder erkranken pro Jahr in Deutschland an Kinderaugenkrebs. Obwohl die Symptome relativ eindeutig und auch für den Laien gut zu erkennen sind, werden sie häufig übersehen. Wird die Krankheit zu spät diagnostiziert, muss das Auge häufig durch eine Prothese ersetzt werden. Oft müssen die Kinder zusätzlich bestrahlt werden oder sich langwierigen Chemotherapien unterziehen. Unbehandelt führt die Erkrankung zum Tod. „Die Aktion ‚Weiß sehen‘ der Kinder-Augen-Krebs-Stiftung ist unse-rer Meinung nach angenehm pragmatisch, einfach und doch wirkungsvoll: Die Plakate fallen bei Eltern und Kinderärzten auf. Und nur deren Aufmerksamkeit kann Kinder vor den Folgen einer seltenen Krebsform bewahren“, erklärt Jurymitglied Dr. Adelheid Müller-Lissner, Wissenschaftsjournalistin mit Schwerpunkt Medizin. Die Jury des Versorgungs-preises setzt sich aus renommierten Vertretern der Bereiche Gesundheitsmanagement, Public Health, Medizin, Patientenvertretung und Wissenschaftsjournalismus zusammen.

Mit dem ACHSE ● Central Versorgungspreis für chronische seltene Erkrankungen setzen sich die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. und die Central Krankenversicherung für Projekte ein, die zur Verbesserung der Versorgung von Patienten mit chronischen seltenen Erkrankungen beitragen. Der Versorgungspreis wird vom Generali Zukunftsfonds unterstützt und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Die Preisverleihung findet am 29.6.2013 im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Augen-lichtspendentour“ der Kinder-Augenkrebs-Stiftung von 14-17 Uhr, im Alten Kesselhaus in Düsseldorf statt.

Mehr Informationen zum achse-central-Preis finden Sie hier.

Kontakte:
Rania von der Ropp
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ACHSE e.V.
c/o DRK Kliniken Westend
Tel. 030/330070826
rania.vonderropp@achse-online.de

Silvia Lorger-Michel
Unternehmenskommunikation & Marketing
Central Krankenversicherung AG
Tel. 0221/16362310
silvia.lorger-michel@central.de

powered by webEdition CMS