ACHSE-Schirmherrin Eva Luise Köhler erhält Leonhart-Fuchs-Medaille

07.02.2020 -

Wir gratulieren Eva Luise Köhler zur Leonhart-Fuchs-Medaille der Universität Tübingen, mit der unsere Schirmherrin neben Wilfried Ensinger für ihr langjähriges Engagement für die Erforschung und Behandlung Seltener Erkrankungen ausgezeichnet wurde.

Die Auszeichnung - die höchste der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen - wurde am 7. Februar 2020 im Rahmen der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Jubiläum des Tübinger Zentrums für Seltene Erkrankungen (ZSE-Tübingen) verliehen. Eva Luise Köhler hatte dort bereits zur Eröffnung in 2010 das Grußwort gesprochen.

Mirjam Mann, Geschäftsführerin der ACHSE, war ebenfalls vor Ort und hielt ein Grußwort im Rahmen des Festaktes zur Jubiläumsfeier. Das ZSE-Tübingen umfasst mittlerweile 14 Spezialzentren. In diesen werden jährlich mehr als 5.000 Patienten versorgt. Im September 2019 hatte die ACHSE in Kooperation mit dem ZSE Tübingen die Nationale Konferenz zu Seltenen Erkrankungen durchgeführt.

Kontakt

Bianca Paslak-Leptien

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49-30-3300708-26
liamE

Porträtfoto der Schirmherrin der ACHSE, Eva Luise Köhler

Zitat Köhler


“Menschen mit einer chronischen seltenen Erkrankung haben eine besonders schwere Lebenssituation zu meistern. Für die Arbeit der ACHSE bitte ich Sie um Ihre Unterstützung.”
Eva Luise Köhler, Schirmherrin der ACHSE

powered by webEdition CMS