Cystinose-Zentrum Traunstein erhält den achse-central-Preis 2014

Am 30. Juni 2014 wurde der mit 10.000 Euro dotierte achse-central-Preis an das Cystinose Zentrum in Traunstein verliehen. Das Kompetenzzentrum für die seltene Speicherkrankheit Cystinose hat es sich zum Ziel gesetzt, Patienten und Ärzte bundesweit fachübergreifend zu betreuen. Der Preisträger wurde aus insgesamt rund 20 Projekten ausgewählt.

Die Verleihung fand im Rahmen der  Cystinose-Patiententage am Klinikum Traunstein in Anwesenheit zahlreicher Patienten und ihrer Familien statt. Peter Georgi (Central Krankenversicherung AG) beschrieb in seiner Laudatio die Bedeutung der Ehrung: “Mit diesem Preis wollen wir eine Plattform schaffen, damit mehr über die Seltenen Erkrankungen gesprochen wird.

Dr. Christine Mundlos (ACHSE e.V.) würdigte in ihrem Grußwort: "Das Kompetenzzentrum in Traunstein bietet nicht nur eine kompetente, fächerübergreifende und langfristige Betreuung der Kinder und Erwachsenen mit Cystinose, das Projekt wirkt auch vorbildhaft für die Versorgung von Menschen mit Seltenen Erkrankung in der ganzen Bundesrepublik."

In ihrer Danksagung  betonte Claudia Sproedt, 2. Vorsitzende von Cystinose-Selbsthilfe e.V. und Initiatorin des Zentrums, dass das Zentrum unabhängig, neutral und eine Anlaufstelle für Patienten aller Altersgruppen sei!

Der achse-central-Preis wurde seit 2011 zum 4. Mal von der ACHSE und Central KV vergeben. Ziel dieser Auszeichnung ist die Förderung und Multiplizierung innovativer Projekte, die sich für die Versorgung von Menschen mit chronischen seltenen Erkrankungen einsetzen.. 

Dr. med. Christine Mundlos unterstützt ratsuchende Ärzte und andere Therapeuten im Umgang mit Seltenen Erkrankungen.
powered by webEdition CMS