Eva Luise Köhler Forschungspreis 2019 und Symposium

26.02.2019 -

Die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen vergibt  in 2019 in enger Kooperation mit der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. zum 12. Mal den Preis für ein Forschungsprojekt, das sich dem Thema Seltene Erkrankungen widmet. Der mit 50.000 Euro dotierte Forschungspreis ist nach der Schirmherrin von ACHSE, Eva Luise Köhler, benannt. 

Der Preisträger 2019 wurde bereits veröffentlicht. Zur Pressemitteilung.

Ziel des Eva Luise Köhler Forschungspreis ist es, die Erforschung Seltener Erkrankungen anhand beispielhafter Projekte voranzutreiben. Der Forschungspreis macht zudem Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft darauf aufmerksam, dass die Forschung auf dem Gebiet der Seltenen Erkrankungen zu den vordringlichen Aufgaben der  Gesundheitspolitik gehören sollte.

Die Preisvergabe findet am 26. Februar 2019 in Berlin statt. Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich.

Der feierlichen Preisvergabe geht ein wissenschaftliches Symposium im Rahmen vom Tag der Seltenen Erkrankungen - Rare Disease Day - voraus.

4. Symposium Rare Disease Day 2019

26./27. Februar 2019
im KARL STORZ Besucher- und Schulungszentrum Berlin
Scharnhorststraße 3, 10115 Berlin

Renommierte Referentinnen und Referenten werden deutsche, niederländische und israelische Versorgungskonzepte für Menschen mit seltenen Erkrankungen vorstellen und Einblicke in die Arbeit verschiedener European Reference Networks (ERN) gewähren. Nähere Informationen und Anmeldung unter www.elhks.de/symposium2019 .

26.02.2019

Kontakt

Bianca Paslak-Leptien

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49-30-3300708-26
liamE