Seitenaufbau

Ausschreibung: Eva Luise Köhler Forschungspreis 2015

Die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen vergibt 2015 in enger Kooperation mit der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE e.V.) erneut einen Preis für ein Forschungsprojekt, das sich dem Thema Seltene Erkrankungen widmet. Der mit 50.000 Euro dotierte Forschungspreis ist nach der Schirmherrin der ACHSE, Eva Luise Köhler, benannt.
Bewerbungsschluss für den Forschungspreis ist der 7. September 2014.

ACHSE lädt zum Jubiläum

Unter dem Motto "Selbsthilfe bewegt - Fortschritt durch Zusammenarbeit" lädt die ACHSE zum fachlichen Austausch und zur Feier am 25. September 2014 nach Berlin ein.
"Zehn Jahre ACHSE ist ein sehr guter Zeitpunkt für eine Bestandsaufnahme des bisher Erreichten - und viel wichtiger noch - für einen Blick nach vorne: Welche Schritte müssen wir gehen, um die Versorgungssituation und damit die Lebensqualität von Menschen mit Seltenen Erkrankungen weiter zu verbessern? Wir möchten gemeinsam mit Mitgliedern, Partnern, Förderern und Freunden das Erreichte würdigen und gemeinsam nach vorne blicken! Wir freuen uns über Ihr Kommen!"
Christoph Nachtigäller (Vorsitzender ACHSE e.V.)

se-atlas - Experten für Seltene Erkrankungen auf einer Karte

Ziel des Projektes se-atlas ist es, die Versorgungsmöglichkeiten für Menschen mit Seltenen Erkrankungen in Deutschland zentral zu bündeln, nach den unterschiedlichen Erkrankungen und Fachgebieten auffindbar zu machen und in innovativer Weise darzustellen. Dies soll in  Form einer interaktiven Landkarte und  ausführlicher  Auflistung  erfolgen. Der se-Atlas richtet sich an Betroffene und deren Angehörige, Ärzte, nicht-medizinisches Personal und die breite Öffentlichkeit.
Die Basis der Datensammlung für den se-atlas bilden die Expertenzentren, die von Orphanet Deutschland bereits erfasst und geprüft wurden. Im Rahmen des Projektes soll diese Sammlung weiter ausgebaut und ein Prozess entwickelt werden, der die Qualität der neu zu erfassenden Daten sichert.

Lesen Sie hier mehr ...

ACHSE - Betroffenenberatung

Hilfe zur Selbsthilfe leistet die ACHSE-Beratung für Betroffene einer Seltenen Erkrankung und ihre Angehörigen

ACHSE-Lotsin an der Charité

Für Ärzte und Therapeuten bietet die Lotsin Dr. med. Christine Mundlos Unterstützung im Umgang mit Seltenen Erkrankungen.

ACHSE Projekte

Hier finden Sie eine Link-Übersicht über die aktuellen Projekte der ACHSE.