achse • central-Preis

Für eine bessere Versorgung der "Seltenen"

Der achse-central-Preis ist eine gemeinsame Auszeichnung von ACHSE und der Central Krankenversicherung AG. Der Preis wurde im Jahr 2011 ins Leben gerufen, um die schwierige Versorgungssituation von Menschen mit chronischen seltenen Erkrankungen langfristig und nachhaltig zu verbessern.

Mit dem Preisgeld von 10.000 Euro werden jährlich innovative Projekte gefördert, die auf die besonderen Bedürfnisse in der Behandlung und Betreuung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen eingehen. Die Jury des achse-central-Preises setzt sich aus renommierten Vertretern aus den Bereichen Gesundheitsmanagement, Public Health, Medizin, Patientenvertretung und Wissenschaftsjournalismus zusammen. Der achse-central-Preis wird vom Generali-Zukunftsfonds gefördert.

Dr. med. Christine Mundlos unterstützt ratsuchende Ärzte und andere Therapeuten im Umgang mit Seltenen Erkrankungen.
Hilfe zur Selbsthilfe leistet die ACHSE-Beratung für Betroffene einer Seltenen Erkrankung und ihre Angehörigen.

Kontakt

Bianca Paslak-Leptien

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49-30-3300708-26
liamE