Zurück

KEKS e.V.

Endlich Essen! Schmerzfrei Schlucken!
KEKS unterstützt im Schwerpunkt Menschen, die mit einer nicht durchgängigen Speiseröhre (Ösophagusatresie) geboren werden. Ohne sofortige Hilfe müssen sie sterben. KEKS-Patienten sind nach der lebensrettenden Operation nicht gesund. Zwei Drittel benötigen ihr Leben lang eine besondere Versorgung. Viele müssen mehrmals operiert werden und Essen mühsam lernen. Einige haben Begleitfehlbildungen (VACTERL), viele Patienten  kämpfen mit Reflux und massiven Lungenproblemen (Tracheomalazie, Trachealfistel). KEKS betreut nicht nur Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit angeborener Fehlbildung, sondern auch Menschen, die an den Folgen einer Verätzung der Speiseröhre leiden.

30 Jahre anerkannte Kompetenz hilft helfen…
KEKS-Medizin-Hotline: unsere Fachkräfte beraten Patienten, Eltern und Ärzte
KEKS-Beratungsteam: medizinisch, psycho-sozial und interdisziplinär
KEKS-Familienzentrum: für Betroffene und deren Familien
KEKS-Nachuntersuchungsbuch: strukturierte Nachsorge für alle
KEKS-Beirat: erfahrene Mediziner stehen uns zur Seite
KEKS-Netzwerk: regional verankert, bundesweit und international vernetzt
KEKS-Notfallmanagement: schnelle Hilfe in Krisen
KEKS-Kur: jährliche Schwerpunktkur für KEKS-Familien
KEKS-Bundestreffen: Erfahrungsaustausch, Vorträge, Workshops
KEKS-Wissen: 30 Jahre Erfahrungsschatz auf Papier und elektronisch verfügbar

http://www.keks.org