Zurück

Deutsche Narkolepsie Gesellschaft e.V.

Die Deutsche Narkolepsie-Gesellschaft e.V. "DNG" wurde im Jahre 1980 von drei Betroffenen und vier Ärzten gegründet und ist heute der älteste Selbsthilfeverband in der Schlafmedizin. Etwa 40.000 bis 50.000 Menschen in Deutschland leiden an Narkolepsie und ähnlichen Erkrankungen des Schlaf-Wach-Rhythmus. Narkolepsie ist eine chronische, (bisher) nicht heilbare Krankheit. Das Ausbrechen der Erkrankung ist an noch nicht sicher bekannte Auslöser gebunden. Mit Medikamenten kann man die Symptome beeinflussen, aber nur sehr selten völlig beseitigen. Das Akzeptieren der Erkrankung setzt vor allem voraus, dass auch die nächste Umgebung in Familie, Freundeskreis, Schule und am Arbeitsplatz darüber Bescheid weiß. Durch die Unkenntnis über die Ursachen stößt das Krankheitsbild immer wieder auf Unverständnis und Spott. Man wird als Faulpelz, Schlafmütze, Drückeberger oder Simulant diskriminiert. Häufig sind diese negativen Erfahrungen Ursache von Depressionen, mit denen der Erkrankte noch zusätzlich belastet wird. Mit Informationsschriften der DNG kann der Betroffene sein Umfeld informieren.

http://www.dng-ev.de