Seitenaufbau
Sie sind hier: > Spenden & Fördern > Dankeschön! > Private Förderer & Sponsoren > Auktion "Seltener Gelegenheiten" in Düsseldorf 2012  

"Seltene Gelegenheiten" versteigert

Rund 90 Gäste boten am 25. Oktober 2012 unter der Auktionsleitung von Christie's Chef Andreas Rumbler nach einem köstlichen Gala-Dinner im Monkey's West in Düsseldorf für 22 „Seltene Gelegenheiten“.

Großansicht
ACHSE-Schirmherrin Eva Luise Köhler mit ACHSE-Freundin und Gastgeberin in Düsseldorf Dr. Dorothee Achenbach und Christoph Nachtigäller, Vorsitzender der ACHSE

Der Erlös von über 60.000 Euro unterstützt die Arbeit der ACHSE für Menschen mit Seltenen Erkrankungen.

Götz Alsmann wurde als „Troubadour der Liebe“ meistbietend versteigert, die Schauspielerin Hannah Herzsprung spendete einen gemeinsamen Besuch in einer Kunstausstellung, der von Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder ersteigert wurde und die Schauspieler Martina Gedeck und Hanns Zischler lesen gemeinsam privat. Starfotograf Tom Lemke portraitiert, der Bahnchef Dr. Rüdiger Grube lädt zu einer gemeinsamen Zugfahrt und Dr. Eckart von Hirschhausen führt in die Kunst des Witze-Erzählens ein. Vielen Dank an diese und die vielen weiteren prominenten Unterstützer, ohne die es keine "Seltenen Gelegenheiten" gäbe, darunter außerdem aus der Kunst Xenia Hausner, Elvira Bach, Nam Chau, Helge Leiberg, aus Mode Siggi Spiegelburg, aus dem Theater Lars Eidinger und seine Frau Ulrike, den Medien (BILD) ebenso wie der Wirtschaft, der Politik, des Films, der Architektur und des Sports. Sie helfen der ACHSE damit, sich weiterhin für die Anliegen von Menschen mit Seltenen Erkrankungen einzusetzten!

ACHSE dankt allen Menschen, die zum Gelingen der Auktion beigetragen haben.

Christoph Nachtigäller, Vorstandsvorsitzender der ACHSE, freute sich besonders, dass die ACHSE mit der Veranstaltung, den Bogen von der Spree bis an den Rhein schlagen konnte, von Berlin nach Düsseldorf. „Politik, Wissenschaft und Gesellschaft sind auf allen Ebenen gefordert, den „Waisenkindern der Medizin“ mit Solidarität und Empathie entgegenzugehen. Sie haben heute Abend einen solchen Schritt getan. Dafür danke ich Ihnen!“ so Nachtigäller.
Der Abend, der unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters von Düsseldorf Dirk Elbers stand, wurde von ACHSE Freundin Dr. Dorothee Achenbach mitgetragen. Die Kunsthistorikerin und Journalistin betonte: „Man mag kaum glauben, dass in einem Land, in dem die medizinische Versorgung zu einer der besten der Welt gehört, vier Millionen Menschen kaum von diesem System erfasst werden.“

Danke an die Unterstützer der Auktion "Seltener Gelegenheiten"